Die Frau, Die Nein Sagt

Rebellin, Muse, Malerin Françoise Gilot über ihr Leben mit und ohne Picasso.
Ankerherz, 176 Seiten

Für Pablo Picasso blieb sie ein Rätsel, und sie war die einzige Frau, die ihn verließ. Françoise Gilot ist Malerin, Wahrheitssuchende, eine Künstlerin des Lebens. Für manche ist sie eine lebende Legende, eine Frau, die zu den klügsten unserer Zeit gehört. Mit ‘Leben mit Picasso’ schrieb Gilot in den 1960er-Jahren einen internationalen Bestseller – obwohl Pablo Picasso alles unternahm, um die Veröffentlichung des Werks zu verhindern. Für dieses Ankerherz-Buch öffnete Françoise Gilot, Mutter von Paloma Picasso, dem renommierten Biografen Malte Herwig die Türen ihrer Ateliers in New York City und Paris. Gemeinsam nähern sie sich zentralen Fragen des Lebens: Worauf kommt es wirklich an? Was bedeutet Glück und was spendet Zufriedenheit? Es ist ein Buch über die Kunst. Und über die Kunst eines erfüllten Lebens.

Wenn du etwas riskierst, erlebst du auch schlimme Dinge, aber du lebst und verstehst immer mehr. Vor allem wirst du nicht langweilig. Das ist das Allerschlimmste: langweilig werden.

Françoise Gilot

Eine kurze, aber atemberaubende Biographie. Fast jeder Satz von Françoise Gilot wirkt wie eine Explosion, serviert mit einem Glas Champagner. Es ist ein beseeltes Buch, das ihrem außergewöhnlichen Leben durchaus gerecht wird.

Christian Storms, Bonner Stadtmagazin

Begegnung mit einer faszinierenden Frau.

Der Spiegel

Gilot ist Malerin, aber auch Wahrheitssuchende und, ja, ein Künstlerin des Lebens. Das Buch gibt nicht nur einen Eindruck von der dramatischen Liebesbeziehung, sondern lässt auch einen intimen Blick in die Kunstgeschichte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu.

Südkurier